Du bist hier
Start > News > Australien verweigert Outlast 2 die Freigabe

Australien verweigert Outlast 2 die Freigabe

Australische Spieler werden sich wohl damit abfinden müssen, Outlast 2 nicht in seiner vollen, spielerischen Pracht zu erleben.
Wie Kotaku Australia berichtet hat, wurde Outlast 2 die benötigte Freigabe, auf Grund von sexueller Gewalt, verweigert.
In Austalien benötigen alle Spiele eine Freigabe, ohne dessen, dürfen Spiele in Australien nicht vertrieben werden.
Demnach ist Outlast 2 in Australien verboten, zumindest in seiner ungeschnittenen Version.
Ob die Entwickler Red Barrel eine angepasste Version für den australischen Markt anfertigen werden ist bisher nicht bekannt.

Deutsche Spieler dagegen dürfen sich freuen, so hat die USK der unzensierten Version von Outlast 2 eine Freigabe ab 18 Jahren vergeben.
Zusammen mit Outlast und Outlast: Whistleblower wird Teil 2 am 27. April für rund 40€ als Retail-Version erscheinen.

 

Quelle: kotaku.com.au

Schreibe einen Kommentar

Top